Eine interaktive Reise durch Bremthal

Entdecke, was sich einst hinter den Bremthaler Gemäuern befand und wie sie heute genutzt werden.

Breendler Gesichter

Die erstgeborenen Söhne trugen in der Neuzeit meist den Vornamen des Vaters. Zur besseren Unterscheidung nummerierte man die Namen durch. Viele Bremthaler hatten außerdem Spitznamen, die oftmals auf eine Eigenart oder Örtlichkeit hinwiesen. Den langjährigen Ortsdiener Peter Dinges V. zum Beispiel nannte man Hohle Peter, nach dem Hohlweg im oberen Teil des Dorfes.

»Aus jedem Haus eine Person zum Schnee schippen an einen der festgelegten Plätze kommen!«

Bildband

Die umfangreiche Bildsammlung führt durch vergangene Zeiten und weckt Erinnerungen.

»Um das Geld für einen Dachdecker zu sparen, haben die Bremthaler doch tatsächlich einen Ochsen auf das Kirchendach gezogen, der das Gras abfressen sollte. Das schwere Vieh hat das natürlich nicht überlebt.«

Bremthals Ortsgeschichte in Zahlen und Fakten

Die umfangreiche Chronik dokumentiert die Entwicklung des Ortes über die Jahrhunderte.

Über den Verein

Aufgabe des Bremthaler Heimat- und Geschichtsvereins e.V. ist es, die Geschichte von Bremthal und seiner Gemarkung zu erforschen, traditionelles Brauchtum zu pflegen und heimaltliches Gedankengut zu bewahren.